, ,

INTERVIEW | Weniger Stress im Home-Office

„Das Arbeiten von zu Hause hat nicht erst seit Corona in vielen Unternehmen Einzug gehalten undwird ganz sicher als Modell für die Zukunft bleiben. Jedoch zeigt sich auch deutlich, wie schwer die Gegeben­heiten oft sind, Job, Familie und die eigenen Be­dürfnisse unter einen Hut zu bekommen, ohne dauer­haft gestresst zu sein. Punktueller Stress ist für uns Menschen evolutionär überlebens­wichtig und auch nicht schlecht. Ohne Stress könnten wir keine Höchst­leistungen voll­bringen. Jedoch ist ein Wechsel­spiel zwischen Anspannung und Entspannung wichtig.“

– David Macke, Autor des Anti-Stress Kochbuchs

In seinem Buch steht Dr. Nina Bürklin Rede und Antwort, um ihre Erfahrungen als Expertin für Achtsamkeit und sinnorientierte Persönlichkeitsentwicklung weiterzugeben. In dem Interview spricht sie über wissenschaftliche Zusammenhänge zwischen Achtsamkeit und Stressbewältigung, das Zusammenspiel von Gesundheit und mentaler Leistungsfähigkeit und gibt praktische Tipps für einen entspannteren Alltag im Homeoffice.

HIER GEHT’S ZUM BUCH (HIER KLICKEN).

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.